Marktforscher: Mac-Marktanteil in USA gestiegen

11. Jan. 2013 20:00 Uhr - sw

Der Mac-Marktanteil in den USA ist im vierten Quartal 2012 gestiegen. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Marktforschungsfirma IDC hervor. Demnach setzte Apple im vierten Quartal 2,03 Millionen Macs in den USA ab – 0,2 Prozent oder 3000 Stück weniger als im Vorjahreszeitraum. Da der gesamte US-Computermarkt um 4,5 Prozent schrumpfte, legte der Mac-Marktanteil von 10,9 auf 11,4 Prozent zu.


IDC: US-Computer-Marktanteile 4. Quartal

Bild: idc.com



Marktführer ist HP mit einem Marktanteil von 27 Prozent (Vorjahreszeitraum: 23 Prozent), gefolgt von Dell mit 19,6 Prozent (22,4 Prozent), Apple, Lenovo mit 8,5 Prozent (7,3 Prozent) und Toshiba mit 7,1 Prozent (10,2 Prozent). Der gesamte Computerabsatz in den USA ging um 4,5 Prozent auf 17,75 Millionen Stück zurück.

Die Zahlen von IDC beziehen sich auf Desktop- und Notebook-Computer. Media-Tablets sind darin nicht enthalten.