Sonnet: xMac mini Server jetzt mit USB-3.0-Unterstützung

05. Febr. 2013 18:00 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat xMac mini Server mit USB-3.0-Unterstützung ausgerüstet. xMac mini Server ist ein Rack-Gehäuse im 1U-Format für den Mac mini. Es bietet zwei Steckplätze für PCI-Express-Karten und ermöglicht den Einbau des Mac mini in Rack-Schränke.

"Kunden, die bereits einen xMac mini Server erworben haben, können über Sonnet einen Austausch-Kabelsatz bestellen. Das einfach mit Schraubenzieher und Steckschlüssel zu montierende Kit (Art.-Nr. XMCBL-3USB3) ersetzt die vorhandenen USB-2.0-Kabel. Das Kit ist ab sofort zum UVP von 42 Euro inklusive MwSt. erhältlich", teilte Sonnet Technologies mit.

xMac mini Server bietet einen PCI-Express-Steckplatz mit voller Länge und Höhe, einen PCI-Express-Steckplatz mit halber Länger und Höhe, ein 100-Watt-Netzteil, Lüfter, zwei Thunderbolt-Anschlüsse und einen Ein-/Ausschalter an der Vorderseite.

Die Verbindung zwischen Mac mini und Gehäuse erfolgt via Thunderbolt. Die Schnittstellen für Ethernet, HDMI und USB werden repliziert. Netzteil und Lüfter können ausgetauscht werden.

xMac mini Server

xMac mini Server: Rack-Gehäuse für den Mac mini
Foto: Sonnet Technologies



xMac mini Server ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 1365 Euro erhältlich und mit den Mac-mini-Baureihen 2011 und 2012 kompatibel. Sonnet Technologies gibt auf das Produkt fünf Jahre Garantie. Zur Verwendung von PCI-Express-Karten mit dem xMac mini Server werden angepasste Treiber benötigt. Grafikkarten lassen sich in dem Gehäuse nicht nutzen, da Mac OS X dies derzeit nicht unterstützt.