Sonnet Technologies: Tempo SSD jetzt bootfähig

19. Febr. 2013 15:30 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat ein Firmware-Update für Tempo SSD und Tempo SSD Pro veröffentlicht. Tempo SSD und Tempo SSD Pro sind PCI-Express-Karten, die sich mit zwei 2,5-Zoll-SSD-Laufwerken bestücken lassen. Sie können im Mac Pro oder in PCI-Express-Gehäusen mit Thunderbolt-Schnittstelle eingesetzt werden. Das Firmware-Update macht beide Karten bootfähig. Es steht im Support-Bereich der Sonnet-Website kostenlos zum Download bereit.


Tempo SSD Pro

Tempo SSD Pro bietet Platz für zwei SSD-Laufwerke.
Foto: Sonnet Technologies.



Tempo SSD und Tempo SSD Pro sind seit Herbst 2012 erhältlich. Die Karten setzen Mac OS X 10.6.8 oder neuer voraus und werden ohne SSDs geliefert. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen bei 151 Euro (Tempo SSD) und 303 Euro (Tempo SSD Pro). Der Hersteller gibt auf Tempo SSD ein Jahr Garantie, bei Tempo SSD Pro sind es fünf Jahre Garantie.

"Die Tempo SSD-Karte nutzt einen hochleistungsfähigen 6Gb/s SATA-Controller und ein PCIe 2,0-Interface. Aufgrund des speziellen Designs kann eine SSD mit der Karte in halber Länge eingesetzt werden oder, dank mitgelieferter Befestigung, zwei SSDs mit der Karte in voller Länge. Tempo SSD unterstützt eine Lesegeschwindigkeit bis zu 470 MB/s bei einer einfachen SSD oder bis zu 660 MB/s von zwei SSDs, die als ein RAID 0-Set konfiguriert sind.

Mit Sonnets Tempo SSD Pro-Karte in voller Länge können Anwender zwei SSDs in einem PCIe-Laufwerk in voller Länge nutzen. Die Tempo SSD Pro bietet einen hochleistungsfähigen 6Gb/s SATA SSD-Controller, der eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 900 MB/s bei zwei SSDs erreicht, wenn sie als RAID 0-Set konfiguriert sind", so Sonnet Technologies.