AVM stellt WLAN-Router mit LTE-Unterstützung vor

01. März 2013 11:00 Uhr - sw

AVM hat mit der Fritz!Box 6842 LTE einen neuen WLAN-Router vorgestellt, der per LTE-Mobilfunknetz eine Internetverbindung aufbaut. Er unterstützt die LTE-Frequenzbänder 800 MHz, 1,8 GHz und 2,6 GHz und ermöglicht außerdem das Telefonieren über LTE (Voice over LTE).

"Die neue Fritz!Box 6842 LTE bietet mit schnellem WLAN N bis 300 MBit/s, Gigabit-Ethernet, einem USB-Anschluss, einem Mediaserver und einem integrierten Netzwerkspeicher mit NAS-Funktion zahlreiche Kommunikations- und Netzwerkmöglichkeiten via LTE-Mobilfunk. Eine integrierte Telefonanlage inklusive DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone, fünf Anrufbeantworter und eine analoge Schnittstelle für vorhandene Telefone oder Faxgeräte gehören ebenfalls zur komfortablen Ausstattung der neuen Fritz!Box LTE.

Fritz!Box 6842 LTE

Fritz!Box 6842 LTE: WLAN-Router mit LTE-Mobilfunktechnik.
Foto: AVM.



Die neue Fritz!Box 6842 LTE setzt wie die Fritz!Box 6810 LTE auf ein besonders für den LTE-Einsatz entwickeltes Design. Dank optimalem Empfang und der eingesetzten Tri-Band-Technologie ist die Fritz!Box 6842 LTE bestens für breitbandintensive Anwendungen geeignet. Die neue LTE-Box enthält integrierte Antennen, optional lassen sich bei schwierigem LTE-Empfang externe Antennen am Gerät betreiben. Über WLAN können Smartphones und Tablets in das Heimnetz integriert werden. Auf den Geräten gespeicherte Medien wie Musik und Filme lassen sich über den in der Fritz!Box integrierten Mediaserver im gesamten Netzwerk abspielen. Mit den Fritz!Apps sowie mit dem Dienst MyFritz! ist der Zugriff aufs Netzwerk auch von unterwegs möglich. Zum AVM-Serviceangebot für die Fritz!Box-Modelle gehören neben umfassendem Support auch das kostenlose Upgrade FRITZ!OS", teilte der Hersteller mit.

Die Fritz!Box 6842 LTE ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 299 Euro im Handel erhältlich. AVM gibt auf das Produkt fünf Jahre Garantie.