Gerücht: Mac OS X 10.9 mit Finder-Tabs und schnellerem Safari

29. Apr. 2013 16:30 Uhr - sw

Die nächste Generation des Betriebssystems Mac OS X soll Finder-Tabs, eine schnellere Version des Web-Browsers Safari und Mehrmonitor-Unterstützung für den Vollbildmodus erhalten. Das berichtet die Web-Site 9to5Mac unter Berufung auf Apple-nahe Quellen.

Demnach trägt Mac OS X 10.9 angeblich den Codenamen "Cabernet". Für den Finder seien gleich zwei bedeutende Neuerungen vorgesehen: Tabs und Tags. Tabs für Finder-Fenster stehen bei vielen Anwendern schon seit langem auf dem Wunschzettel. Bisher muss diese Funktion mit Tools wie TotalFinder oder XtraFinder nachgerüstet werden. Mit der Tagging-Funktionalität können Dateien und Ordnern mit Schlagwörtern versehen und anschließend per Suchfilter einfach gefunden werden.

WWDC 2013

Apple will auf der WWDC 2013 eine neue Version von Mac OS X vorstellen.
Bild: Apple.com.



Safari soll in Mac OS X 10.9 einen neuen Unterbau erhalten, der effizienter arbeiten und Web-Sites schneller aufbauen soll als in der aktuellen Safari-Version. Safari ist für seinen RAM-Hunger bekannt – es ist gut möglich, dass Apple auch diesbezüglich an Verbesserungen arbeitet.

Wie 9to5Mac weiter schreibt, soll der Vollbildmodus um Mehrmonitor-Unterstützung erweitert werden. Damit käme der Hersteller einem weiteren häufig geäußerten Wunsch der Anwender nach. Laut der Web-Site soll es in Mac OS X 10.9 möglich sein, einen Space oder eine Vollbild-Anwendung auf einem Monitor offen zu halten und auf dem anderen Bildschirm wie gewohnt weiterzuarbeiten.

Große Veränderungen in puncto Benutzeroberfläche seien in Mac OS X 10.9 nicht zu erwarten, so 9to5Mac. Apple arbeite zudem an einem neuen Multitaskingsystem, allerdings sei noch unklar, ob es rechtzeitig für Mac OS X 10.9 fertig gestellt werden könne. Für den weiteren Jahresverlauf sei ferner mit Xcode 5.0 zu rechnen.

9to5Mac erwartet die Markteinführung von Mac OS X 10.9 für den Sommer. Apple wird die nächste Mac-OS-X-Version auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2013, die Mitte Juni in San Francisco stattfindet, vorstellen.

Als weitere Neuerungen für Mac OS X 10.9 sind Siri und eine Karten-Anwendung im Gespräch.

Kommentare

Hoffentlich erweisen sich die Gerüchte als wahr. Das sind alles Features bzw. Verbesserungen, auf die ich gewartet habe!

- Modernes Dateisystem (wie z. B. ZFS)
- Zeitgemäße, Performance-optimierte OpenGL-Unterstützung
- Eine Server-Software, die den Namen auch wirklich verdient
- iBooks für OS X
- Und endlich, endlich bitte neue Versionen von Aperture und Logic