Cyberduck 4.3.1 behebt Fehler

03. Mai 2013 18:00 Uhr - sw

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck ist in der Version 4.3.1 (27,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese behebt einige Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Bandbreitenbegrenzung und dem Zugriff auf die Schlüsselbundverwaltung unter Mac OS X 10.6.x.

Cyberduck 4.3.1 läuft auf PowerPC- und Intel-Macs ab Mac OS X 10.5. Das Programm unterstützt die Serverprotokolle bzw. -dienste FTP, SFTP, SCP, WebDAV, FTP/TLS, Amazon S3, Amazon CloudFront, Dropbox, Google Storage, Swift Storage und Google Docs.

Zum weiteren Funktionsumfang von Cyberduck gehören Anbindung an viele Texteditoren, Bandbreitenbeschränkung, Wiederaufnahme abgebrochener Up- und Downloads, AppleScript-, Bonjour-, Growl-, Quick-Look-, Keychain- und Spotlight-Support, Protokollierung, IPv6-Unterstützung, direkte Transfers zwischen zwei Servern, Terminal-Anbindung, ein Dashboard-Widget, Dateisynchronisierung sowie Import von Bookmarks aus zahlreichen FTP-Clients.