Sonnet liefert "xMac mini Server 2H" aus

13. Mai 2013 14:00 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat mit der Auslieferung von "xMac mini Server 2H" begonnen. "xMac mini Server 2H" ist ein Rack-Gehäuse im 1U-Format für den Mac mini. Es bietet zwei Steckplätze für PCI-Express-Karten (halbe Länge, volle Höhe) und ermöglicht den Einbau des Mac mini in Rack-Schränke. "xMac mini Server 2H" ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 1369 Euro im Handel erhältlich.

Bereits seit Sommer 2012 ist "xMac mini Server" verfügbar. "xMac mini Server" ist ebenfalls ein 1U-Rack-Gehäuse für den Mac mini und ermöglicht den Einbau einer PCI-Express-Karte mit voller Länge und Höhe und einer PCI-Express-Karte mit halber Länge und Höhe. "xMac mini Server 2H" weist gegenüber "xMac mini Server" eine geringere Gehäusetiefe (39,7 statt 45,7 Zentimeter) auf.

"Die Modelle xMac mini Server 2H und xMac mini Server machen einen Mac mini zum vollständigen, erweiterbaren Rackmount-Server. Damit können Anwender die Möglichkeiten von PCI Express-Karten in voller Höhe für Videoerfassung und -bearbeitung, eines digitalen Audio Interfaces, DSP Accelerator, FireWire, RAID controller, 10 Gigabit Ethernet, eSATA, und vielem mehr nutzen. Bei beiden Modellen wird der Mac mini in ein spezielles 1U-Gehäuse montiert, wobei ein Thunderbolt-zu-PCIe Erweiterungssystem mit zwei PCIe 2.0-Einschüben enthalten ist, das an der Thunderbolt-Schnittstelle des Computers mit dem beiliegenden Thunderbolt-Kabel angeschlossen wird. Somit kann man im Mac mini Erweiterungskarten nutzen, die sonst nur für einen Mac Pro geeignet wären. Zudem wird der Mac mini so zu einer handlichen, leichten und leiseren Alternative zum mittlerweile eingestellten Xserve.

xMac mini Server

xMac mini Server 2H: Rack-Gehäuse für den Mac mini.
Foto: Sonnet Technologies.



Das Erweiterungssystem beinhaltet eine 100 Watt-Stromversorgung und einen variabel einstellbaren Lüfter, der Karten und Computer kühlt. Ein neues, besonders leises Lüfter-Paket für die Kühlung der Karten ist ab sofort erhältlich. Die Gigabit Ethernet-, USB 3.0-, und HDMI-Schnittstellen des Mac mini sind an der Rückseite, die USB 3.0-Schnittstelle und der Netzschalter sind an der Vorderseite angebracht. Der zweite Thunderbolt-Port des xMac mini Server ermöglicht die Anbindung weiterer Thunderbolt-Peripheriegeräte in Reihenschaltung (Daisy-Chaining). Mit dieser Ausstattung eignet sich der xMac mini Server ideal für den Einsatz sowohl an festen Standorten als auch für mobile Anwendungen, von der Station für Video-Aufzeichnung und -Bearbeitung sowie als Bearbeitungsstation im Pro-Audio-Bereich aber auch vom Metadata-Controller bis hin zum Back-Office-RAID-Server", so Sonnet Technologies.

Zur Verwendung von PCI-Express-Karten mit dem "xMac mini Server 2H" werden angepasste Treiber benötigt. Grafikkarten lassen sich in dem Gehäuse nicht nutzen, da Mac OS X dies derzeit nicht unterstützt. Der Hersteller gibt auf das Produkt fünf Jahre Garantie. Das Lüfterpaket kostet 77,90 Euro.