Erneut Spekulationen um verbessertes Thunderbolt-Display

26. Juni 2013 13:00 Uhr - sw

Apples Thunderbolt-Display ist laut einem Bericht der Web-Site MacTrast bei mehreren großen US-Händlern ausverkauft oder nur noch in geringen Stückzahlen verfügbar. Dies gibt Spekulationen über die baldige Einführung eines Nachfolgemodells neue Nahrung. Bereits zu Jahresbeginn war der 27-Zoll-Bildschirm in den USA bei etlichen Händlern nur schwer zu bekommen. Das Thunderbolt-Display wurde im Juli 2011 vorgestellt, ein neues Modell gilt als überfällig.


Thunderbolt-Display

Neues Thunderbolt-Display in den Startlöchern?
Foto: Apple.



Ein verbessertes Thunderbolt-Display könnte – in Anlehnung an die aktuelle iMac-Generation – ein dünneres Gehäusedesign und eine reduzierte Bildschirmreflexion bieten. Als weitere Neuerungen sind ein MagSafe-2-Anschluss und USB-3.0-Schnittstellen im Gespräch. FireWire 800 dürfte hingegen gestrichen werden.

Die Auslieferung eines neuen Thunderbolt-Displays könnte zeitgleich mit dem Verkaufsstart des neuen Mac Pro erfolgen.