RSS-Reader NetNewsWire 4.0 im Betatest

26. Juni 2013 14:00 Uhr - sw

Im März kündigte der Softwarehersteller Black Pixel eine neue Version des RSS-Readers NetNewsWire an, die über eine eigenständige Synchronisationsfunktion verfügt. Hintergrund: NetNewsWire 3.3.2 nutzt den RSS-Dienst Google Reader, um den Datenbestand auf mehreren Macs synchron zu halten. Da Google Reader zum 01. Juli eingestellt wird (MacGadget berichtete), entwickelt Black Pixel eine eigene Synchronisationsfunktion für das Programm.

Nun hat das Unternehmen eine erste Betaversion (18,2 MB, englisch) von NetNewsWire 4.0 veröffentlicht. NetNewsWire 4.0 bietet ein überarbeitetes, an aktuelle OS-X-Versionen angepasstes Oberflächendesign und führt Unterstützung für OS-X-10.8-Funktionen wie Mitteilungszentrale und Sharing-Button ein. Die versprochene Synchronisationsfunktion fehlt allerdings noch, sie soll mit einer künftigen Vorabfassung integriert werden.

NetNewsWire 4.0 setzt OS X 10.7.3 oder neuer voraus. Die Betaversion kann kostenlos genutzt werden, das finale Programm soll 20 Dollar kosten. Während der Betaphase gibt es einen Rabatt von 50 Prozent auf eine Einzelplatzlizenz. Nutzer von NetNewsWire 3.x sollen ein Upgradeangebot erhalten. Der Erscheinungstermin für die Finalversion steht noch nicht fest.