Apple: Erstes Update für Logic Pro X

25. Juli 2013 20:00 Uhr - sw

Apple hat heute ein erstes Update für die neue Musikproduktionssoftware Logic Pro X veröffentlicht. Die Version 10.0.1 bietet Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen und behebt mehrere Fehler.

Folgende Fehlerkorrekturen hebt der Hersteller hervor:

"• Korrigiert ein Problem, durch das der Download von Inhalten unterbrochen werden konnte.
• 24-Bit-Audiodateien werden beim Export von Projekten in das AAF-Format nicht mehr in 16-Bit konvertiert.
• Verbesserte Stabilität beim Wechseln zwischen Audioeditoren bei aktivierter Flex Pitch-Funktion.
• Track Stacks, die sowohl Software-Instrument- als auch Audiospuren enthalten, werden beim Laden eines Patches nicht mehr versehentlich reduziert.
• Das Stimmgerät ist jetzt bei Auswahl eines Track Stack mit Audiospuren verfügbar.
• Korrigiert Probleme mit dem Grafik- und Auswahlverhalten im Notationseditor."

Anwender von Logic Pro X können sich das Update über den Mac-App-Store kostenlos herunterladen. Logic Pro X wurde in der letzten Woche vorgestellt (MacGadget berichtete). Die Anwendung setzt OS X 10.8.4 voraus und ist zum Preis von 179,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Nachtrag (21:00 Uhr): Die ausführlichen Versionsanmerkungen zu Logic Pro X 10.0.1 sind auf dieser Web-Seite zu finden.