Web-Browser Firefox 23 fertig gestellt

06. Aug. 2013 12:00 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der finalen Version 23 (44,1 MB, deutsch) veröffentlicht. Diese führt einen Netzwerk-Monitor ein (Menü Extras => Web-Entwickler => Netzwerkanalyse) und bietet Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen sowie erweiterte Unterstützung von Web-Standards.

Nach den Plänen des Herstellers sollte Firefox 23 Unterstützung für das automatische Einblenden der Rollbalken beim Scrollen (ab OS X 10.7) bieten - diese Funktionalität wurde allerdings wieder entfernt und soll nun in einer späteren Version implementiert werden.

In Firefox 23 wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Firefox 23 setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Die neue Version ist auch über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.

Kommentare

habe heute meinen W7 Rechner im Büro auf FF23 aktualisiert. Seitdem ist Quickjava außer Gefecht und .pdf-Formulare lassen sich nicht mehr so bearbeiten wie gehabt. Quickjava habe ich geklärt, was mit der pdf-Funktion los ist, verstehe ich nicht. Insgesamt ist das Kacke, jetzt muss ich Formulare wieder mit IE bearbeiten und kriege jedesmal Pickel.