Bioshock Infinite: Mac-Version ist da

29. Aug. 2013 11:00 Uhr - sw

Aspyr Media hat die im März angekündigte Mac-Version des Egoshooters Bioshock Infinite auf den Markt gebracht. Sie ist zum Preis von 35,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Application Systems Heidelberg, Distributionspartner von Aspyr Media, bietet das Spiel derzeit zum Einführungspreis von 29,60 Euro an.

Bioshock Infinite setzt mindestens einen mit 2,2 GHz getakteten Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, 30 GB Speicherplatz, einen Grafikchip mit 512 MB VRAM (GeForce 640M, HD Graphics 4000, Radeon HD 3870 oder besser) und OS X 10.8.4 voraus. Eine Liste aller unterstützten Grafikchips ist auf dieser Web-Seite zu finden.

Bioshock Infinite erschien Ende März für Spielkonsolen und Windows. Das Spiel besitzt in Deutschland keine Jugendfreigabe. Im Gegensatz zu Bioshock und Bioshock 2 spielt Bioshock Infinite nicht in einer Unterwasserstadt, sondern in einer Stadt in den Wolken.

"In Bioshock Infinite übernimmt der Spieler die Rolle des ehemaligen Pinkerton-Agenten und jetzigen Söldners Booker DeWitt. Da er bei den falschen Leuten Schulden hat und sein Leben auf dem Spiel steht, hat DeWitt nur eine Chance, reinen Tisch zu machen. Er muss Elizabeth retten – ein geheimnisvolles Mädchen, das seit seiner Kindheit in der fliegenden Stadt Columbia gefangen gehalten wird. Gezwungen einander zu vertrauen, bauen Booker und Elizabeth bei ihrer wagemutigen Flucht eine kraftvolle Verbindung auf. Zusammen lernen sie, ein sich erweiterndes Arsenal an Waffen und Fähigkeiten zu nutzen, während sie am Himmel auf Zeppelinen, auf Hochgeschwindigkeits-Skylines und unten in den Straßen von Columbia kämpfen. Dabei müssen sie die Gefahren der Luftstadt überstehen und ihre dunklen Geheimnisse enthüllen", so die Spielbeschreibung.