OS X 10.8: Fehler bringt Programme zum Absturz

30. Aug. 2013 20:00 Uhr - sw

Im aktuellen Mac-Betriebssystem OS X 10.8 "Mountain Lion" wurde ein schwerwiegender Fehler entdeckt, der Programme zum Absturz bringt. Der Bug steckt laut einem Bericht von Ars Technica in der Programmierschnittstelle Core Text. Durch Eingabe bzw. Darstellung einer spezifischen Kombination arabischer Zeichen stürzen Core-Text-basierte Anwendungen ab.

Angreifer können den Bug ausnutzen, um gezielt Anwendungen wie zum Beispiel Web-Browser, E-Mail-Clients oder Instant-Messenger zum Absturz zu bringen. Der Fehler betrifft neben OS X 10.8 auch das iOS 6.1.3. In den in Entwicklung befindlichen Betriebssystemen OS X 10.9 "Mavericks" und iOS 7.0 wurde der Bug bereits behoben. Ob das Betriebssystemupdate OS X 10.8.5, dessen Veröffentlichung für die nähere Zukunft erwartet wird, den Fehler ebenfalls schließt, ist noch nicht bekannt.

Kommentare

...mit OSX 10.8.4 und Safari mit Flash führt bei Flash-Content zum sofortigen Absturz ohne eine Vorankündigung. Der gesamte Rechner verabschiedet sich. Ebenfalls ein Problem welches mit 10.8 kam und bisher nicht behoben wurde. Einzige Lösung bisher – leider: Google* Chrome mit seiner eigenen Flash-Engine.

*Google Produkte stehen für mich ganz am Ende der Produktpalette. Erst wenn es wirklich keine Alternativen mehr gibt, setze ich ein Google-Produkt ein.

Ja, das Adobe Flash das Du vor OS X 10.8 benutzt hast ist nicht kompatible mit 10.8.x

Wenn man also ein neues Betriebssystem auf ein altes bügelt, muß man erst die Programme die nicht mit dem Neuen kompatible sind von der Festplatte putzen. Sonst kommt sowas ^ dabei raus.

[quote=JAN]Snow Leopard rules![/quote]

Alles was danach kam, ist hastig zusammengefummelter Mist. Hoffentlich schenkt uns Apple noch regelmäßige Sicherheitsupdates.