SimCity: Mac-Version ist da

30. Aug. 2013 12:30 Uhr - sw

Die Neuauflage der Städtebausimulation SimCity ist ab sofort auch für den Mac erhältlich. Es handelt sich dabei um eine native Umsetzung für OS X. Electronic Arts bietet das Spiel im Origin-Store derzeit zum Sonderpreis von 39,99 statt 59,99 Euro an. SimCity Digital Deluxe mit Zusatzinhalten kostet 44,99 statt 79,99 Euro. Wer bereits die Windows-Version erworben hat, kann sich die Mac-Version über Origin kostenlos herunterladen.

"Schon seit über 23 Jahren inspiriert SimCity angehende Bürgermeister und Städteplaner. Die treibende Kraft hinter dem neuen SimCity bildet die fortschrittlichste Simulationsengine aller Zeiten. Durch sie wird das Spiel interaktiver und vielfältiger als je zuvor. In dieser SimCity-Version wirken sich die Entscheidungen des Spielers auf die Städte einer gesamten Region aus. Das Spiel baut auf der Philosophie auf, die das Original so stark gemacht hat. Dies ist das SimCity, das wir uns schon immer erträumt haben", so Lucy Bradshaw, Senior Vice President und General Manager des EA Maxis Label.



SimCity setzt mindestens zwei GB Arbeitsspeicher, einen ATI-, Intel- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM (GeForce 9400M, HD Graphics 3000 bzw. Radeon HD 2600 Pro oder besser), zwölf GB Festplattenspeicher und OS X 10.7.5 voraus. Bei Nutzung des Grafikchips HD Graphics 3000 wird OS X 10.8.4 benötigt. Der Mehrspielermodus unterstützt Spiele zwischen der Mac- und der Windows-Version. Zum Spielen wird der Origin-Client benötigt, ebenso eine ständige Internetverbindung. Nähere Informationen zur Mac-Version sind auf dieser Web-Seite zu finden.

"Die GlassBox Engine sorgt für eine bisher unbekannte authentische Simulation – von hunderttausend Sims bis hin zur einzelnen Kilowattstunde Energie, die sich durch das Stromnetz einer Region von einer Stadt zur anderen bewegt.

Erstmals spielen Fans nicht nur eine Stadt, sondern können bis zu 16 Städte einer Region gleichzeitig verwalten. Jede Stadt kann sich dabei auf einen anderen Bereich spezialisieren, um so nicht nur die eigene Versorgung abzudecken, sondern auch Ressourcen mit Nachbarstädten auszutauschen. Jede Aktion in einer Stadt kann somit die gesamte Region beeinflussen.

Das neue SimCity ermöglicht auch erstmals, zusammen mit anderen zu spielen. So entstehen neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit oder des Wettbewerbs um Erfolge. Die Spieler können ihre Fortschritte mit denen ihrer Freunde und anderer Spieler vergleichen und herausfinden, wer die schmutzigste Stadt oder die reichste Metropole usw. aufgebaut hat. Der neue Live-Service übermittelt über Updates in Echtzeit neue Herausforderungen an die Spieler und stellt so kontinuierlich neue Spielfunktionen und -inhalte bereit", erläutert Electronic Arts.