Intel liefert Prozessor für neuen Mac Pro aus

16. Sep 2013 13:00 Uhr - sw

Intel hat die Verfügbarkeit des Xeon-E5-2600-v2-Prozessors bekannt gegeben. Der Prozessor basiert auf der "Ivy Bridge EP"-Architektur und wird im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt. Der Xeon-E5-2600-v2 wird in mehreren Varianten mit bis zu zwölf Kernen angeboten. Apple verbaut den Xeon-E5-2600-v2 im neuen Mac Pro, dessen Markteinführung für die kommenden Wochen erwartet wird.

Nach Herstellerangaben bietet der Xeon-E5-2600-v2 gegenüber dem Vorgängermodell mit "Sandy Bridge EP"-Architektur eine um bis zu 50 Prozent höhere Leistung. Das Spitzenmodell mit zwölf Kernen und 30 MB L3-Cache ist mit 2,7 und 2,4 GHz erhältlich. Darüber hinaus gibt es den Prozessor in weiteren Ausführungen mit vier, sechs, acht und zehn Prozessorkernen.

Der neue Mac Pro

Der Xeon-E5-2600-v2 kommt im neuen Mac Pro zum Einsatz.
Foto: Apple.



Apple will den neuen Mac Pro in Konfigurationen mit bis zu zwölf Prozessorkernen anbieten. Details sind noch nicht bekannt. Kurz nach der Ankündigung des neuen Mac Pro wurden in der Datenbank der Benchmarksoftware Geekbench Testwerte entdeckt, die wahrscheinlich von einem Vorserienmodell des neuen Mac Pro stammen (MacGadget berichtete). Daraus geht hervor, dass das System über einen Xeon-E5-2600-v2 mit 2,7 GHz verfügt.

Kommentare

Der neue Mac Pro steht auf meiner Einkaufsliste ganz oben. Kann es kaum erwarten! Zwölf Kerne brauche ich nicht, aber acht dürfen es gerne sein. ;-)

Wo bleibt neue Info über das Display - nichts mit RETINA? :-(
Auch bei uns ist der PRO-Hunger riesig - aber das gesamte Paket muss passen. Außerdem ist zu befürchten, dass in kürzester Zeit Versionen mit verbesserten Chips nachgeschoben werden - auch wenn dies das Schicksal einer jeden Computer-Ansschaffung ist - bei einem PRO würde uns das schon sehr wurmen
In voller Erwartung :))

-------------------
von-Windows-ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13" 2012-251SSD+ThBo, 3xiMac 27"-2012-209SSD+ThBo-alle LION, BookProRet-751SSD 10.8.2, MacPro, 4xiMac 21" 2013

Die "Neuen Chips" wäre ja die Haswell-Generation. Und die setzt ja auf Energieersparnis und nicht auf Performance-Steigerungen (mit Ausnahme der integrierten Grafikverarbeitung). Somit sind die für die neue MacBook Pro Generation interessant, für einen Mac Pro jedoch eher nebensächlich (IMHO).

Bez. Display warte ich aber auch schon länger auf eine Retina-Version.

gibt´s doch schon seit Juni (z.B. der E3). Der im Artikel benannte Xeon E5 ist definitiv nicht für Notebooks gedacht (Workstation Chip) - insofern stimmt der Artikel schon.

Haswell-basierte Xeons wird es erst nächstes Jahr geben. Bei den Workstation-Chips (Xeon) hat Intel eine andere Roadmap als für Notebooks und Desktops. Die IvyBridge EP Xeons sind die aktuelle Generation und Apple hat schon im Juni gesagt, dass sie diese CPUs im neuen Mac Pro verwenden.