LibreOffice 4.1.2 verbessert Stabilität, behebt Fehler

04. Okt. 2013 13:00 Uhr - sw

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice in der Version 4.1.2 (182,7 MB, englisch) veröffentlicht. Diese verbessert die Stabilität und behebt viele Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, dem Import von RTF-Dateien und dem Screenreader VoiceOver.

LibreOffice 4.1.2 setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Das deutsche Sprachpaket muss separat heruntergeladen (16,6 MB) werden. LibreOffice besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor.