Neue Software korrigiert Perspektiv-Probleme in Fotos

30. Okt 2013 16:00 Uhr - sw

DxO Labs hat heute eine Software vorgestellt, mit der Perspektiv-Probleme in Fotos, wie zum Beispiel schiefe Gebäude oder ein gekippter Horizont, behoben werden können. DxO Perspective (Mac-App-Store-Partnerlink) setzt OS X 10.7.5 oder neuer voraus und steht bis zum 03. November kostenlos zum Download bereit.

"In der Architekturfotografie und bei Stadtaufnahmen können je nach Position des Fotografen in Bezug auf das Motiv vertikale oder horizontale Linien eines Gebäudes ihre Parallelität verlieren. Mit DxO Perspective ist es einfacher denn je Gebäude wieder ins rechte Lot zu stellen: Es genügt, Referenzpunkte direkt auf das Bild entlang von Linien zu setzen, die korrigiert werden sollen. Unnatürliche Fassaden haben augenblicklich wieder ihr ursprüngliches Aussehen.



DxO Perspective korrigiert alle Perspektiven, auch die komplexesten. Wenn ein Foto zwei Perspektive-Probleme auf sich vereint, stellt DxO Perspective mit dem Rechteck-Werkzeug augenblicklich eine Frontal-Ansicht des Motivs wieder her. Das ist unverzichtbar um Aufnahmen von einem Plakat oder einem Bild zu korrigieren! Mit dem 8-Punkt-Modus meistert DxO Perspective selbst die kompliziertesten Perspektiven. Indem horizontale und vertikale Referenzlinien unabhängig voneinander gesetzt werden, können Korrekturen auf mehreren Ebenen mit größter Präzision durchgeführt werden.

Mit einer simplen Linie wird DxO Perspective Landschaftsaufnahmen mit einem perfekt begradigten Horizont ausbalancieren und all ihre Authentizität wiedergeben", so DxO Labs.

DxO Perspective unterstützt JPEG- und TIFF-Bilder und liegt auf Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen vor. Nach dem 03. November wird das Programm nach Herstellerangaben 17,99 Euro kosten.

Kommentare

Vielen Dank. Scheint sich nach dem ersten Eindruck um eine wirklich gute, wenn nicht sogar um sehr gute Software zu handeln.

Schönen Feierabend - Gruß aus Berlin.

Hierzu musste man selbst aus Aperture exportieren und in einem teueren Photoshop oder so weiter bearbeiten und reimportieren ;-)
Bestimmt ein Vorteil, es zu kennen :) insbesondere, wenn einem sonst nichts fehlt zu Aperture resp. iPhoto. Ausschneiden ist in Aperture drin, nicht aber das "Schräg"-in-Den-Raum-Stellen...
-------------------
von-Windows-ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13" 2012-251SSD+ThBo, 3xiMac 27"-2012-209SSD+ThBo-alle LION, BookProRet-751SSD 10.8.2, MacPro, 4xiMac 21" 2013

von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13"-4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads