TeamViewer 9.0 ist fit für "Mavericks"

04. Nov. 2013 17:00 Uhr - sw

Die Firma TeamViewer hat ihre gleichnamige Remote-Desktop-Software in der Version 9.0 angekündigt. Zu den Neuerungen gehören Unterstützung für OS X 10.9 "Mavericks", eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit Tabs, verbesserte Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung, Notifikationen, Übertragung von Dateien per Zwischenablage, Unterstützung für Wake-On-LAN und optimierte Übertragung von Videos.

TeamViewer 9.0 steht als Betaversion zum Download (22,7 MB, mehrsprachig) bereit und setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. TeamViewer ist für den privaten Einsatz kostenlos. Lizenzen für den gewerblichen Einsatz sind zu Preisen ab 499 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich.

Die Software ermöglicht den Zugriff auf entfernte Mac-, Linux- und Windows-Computer. Außerdem bietet TeamViewer Funktionen für Online-Meetings.