Web-Browser Firefox: Version 26 ist da

10. Dez. 2013 13:00 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 26 (47,5 MB, deutsch) veröffentlicht. Mit Ausnahme des Flash-Player werden Plug-ins nun erst nach einem Mausklick ausgeführt ("Click to play"). Mozilla betrachtet Plug-ins als "veraltete Technologie", die häufig die Ursache für Stabilitäts-, Leistungs- und Sicherheitsprobleme seien.

Dank moderner Web-Technologien wie WebGL oder WebRTC könnten immer mehr Funktionen ohne Plug-ins umgesetzt werden. Zudem seien die meisten Plug-ins nicht auf Mobilgeräten verfügbar, so Mozilla. Das Unternehmen empfiehlt daher Entwicklern von Web-Sites, auf Plug-ins zu verzichten, sofern dies möglich sei.

Außerdem bietet Firefox 26 erweiterte Unterstützung von Web-Standards, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und Fehlerkorrekturen. In Firefox 26 wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Firefox 26 setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Die neue Version ist auch über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.