Update für Web-Suite SeaMonkey

12. Dez. 2013 14:00 Uhr - sw

Die kostenlose Web-Suite SeaMonkey ist in der Version 2.23 (49,7 MB, Deutsch) erschienen. Diese bietet erweiterte Unterstützung von Web-Standards, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und viele Fehlerkorrekturen.

Mit Ausnahme des Flash-Player werden Plug-ins nun erst nach einem Mausklick ausgeführt ("Click to play"). Außerdem wird der Download-Fortschritt jetzt auch im Dock-Icon angezeigt. In SeaMonkey 2.23 wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

SeaMonkey vereint Browser, E-Mail- und Usenet-Client, RSS-Reader, HTML-/CSS-Editor und IRC-Client in einem einzigen Programm. Die Software basiert auf Mozilla-Quellcode (unter anderem aus Firefox und Thunderbird) und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

SeaMonkey setzt OS X 10.6 oder neuer voraus.