iOS 7.1: Apple veröffentlicht neue Betaversion

16. Dez. 2013 09:00 Uhr - sw

Apple hat den Entwicklern eine zweite Betaversion des iOS 7.1 zur Verfügung gestellt. Diese bietet laut einem Bericht von 9to5Mac kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche (darunter Verlegung der Code-Sperre- und Touch-ID-Einstellungen in die oberste Einstellungsebene, ein Button zum Ansichtswechsel im Kalender und optionale Button-Umrandungen), Leistungsoptimierungen und diverse Fehlerkorrekturen. Das iOS 7.1 befindet sich seit Mitte November im Betatest. Die Finalversion wird für Anfang nächsten Jahres erwartet. Der Download der Vorabfassung setzt eine Mitgliedschaft im iOS-Entwicklerprogramm voraus.

Kommentare

Leider hatte ich das Upgrade meines Betriebssystems auf dem MAC Pro von 10.8.x auf 10.9.1 gemacht.
10.8 lief sehr gut, bei 10.9.0 häkelte es ohne Ende, es war eigentlich nur eine schlechte Betaversion.
Meine 4 SSDs von Samsung und Kingston wurden aber von Trim Enabler einwandfrei erkannt und damit auch der Trim-Befehl unterstützt. Nun nach dem Upgrade von 10.9 auf 10.9.1 ist das nicht mehr der Fall !!!
Ich finde es lächerlich und ausgesprochen schlimm von Apple, bewusst das System so zu verändern, dass meine SSDs nicht mehr vom System unterstütz werden! So etwas macht nur Apple, weil Sie ihre Kunden mit der Brechstange dazu nötigen wollen, SSDs von Apple zu kaufen.
Ich hätte das ja auch gemacht wenn Apple halbwegs vernünftige, bzw. marktübliche Preise verlangen würde.
Die lieferten aber wesentlich schlechtere SSDs zu total überteuerten Preisen aus!
Ich denke langsam darüber nach, vielleicht doch einmal auf Windows umzusteigen, denn ich habe, mit Verlaub, langsam die Schnauze voll von der "Apple-Politik" !