Update für Entwicklungsumgebung Xojo

18. Dez. 2013 01:00 Uhr - sw

Die Firma Xojo hat ihre gleichnamige Entwicklungsumgebung in einer neuen Version vorgestellt. Das Xojo 2013 Release 4 bietet nach Herstellerangaben über 150 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen, unter anderem in Bereichen wie Cocoa-Unterstützung, Entwicklungsfunktionen und Web-Anwendungen.

Außerdem teilte der Hersteller mit, dass die Software ab sofort nicht mehr auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch, sondern nur noch auf Englisch, Chinesisch und Japanisch vorliegt.

Xojo ist eine ab OS X 10.6 lauffähige Entwicklungsumgebung. Mit Xojo kann Software für OS X, Linux, Windows und das Web entwickelt werden. Bis Juni hieß die Entwicklungsumgebung Real Studio.

Xojo kann zu Lern- und Entwicklungszwecken kostenlos eingesetzt werden. Für die Compilierung und Bereitstellung von Software muss eine Lizenz erworben werden, die Preise beginnen bei 250 Euro. Kunden mit laufendem Updatevertrag können kostenfrei auf die neue Version umsteigen.