LibreOffice 4.2 vor Fertigstellung

20. Dez. 2013 13:00 Uhr - sw

Die Document Foundation hat einen Release-Candidate von LibreOffice 4.2 veröffentlicht. Release-Candidate bezeichnet die abschließende Entwicklungsphase bei Softwareprojekten. Das finale LibreOffice 4.2 soll Ende Januar erscheinen. Der Release-Candidate bietet gegenüber der letzten Betaversion Stabilitätsverbesserungen und viele Fehlerkorrekturen.

Zu den Neuerungen in LibreOffice 4.2 gehören verbesserte Unterstützung für .docx-Dokumente, zusätzliche Rechenfunktionen für die Tabellenkalkulation für verbesserte Kompatibilität mit Excel-Dateien, eine iOS-App zur Fernsteuerung von Impress-Präsentationen (erscheint demnächst im iOS-App-Store), Import von Keynote-Präsentationen, Erzeugung von .dot-Dateien und verbesserter MathML-Export.

Die Bürosoftware setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. LibreOffice besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor.