Überarbeitete Oberfläche für Musikplayer Vox

28. Jan. 2014 15:00 Uhr - sw

Der kostenlose Musikplayer Vox liegt seit heute in der Version 2.0 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Diese wartet mit einer überarbeiteten Benutzeroberfläche auf, die Kontrollelemente automatisch ein- und ausblendet und eine verbesserte Darstellung von Alben-Covern bietet.

Zu den weiteren Neuerungen in Vox 2.0 gehören eine verbesserte Suchfunktion, Export von Wiedergabelisten in den Formaten M3U und PLS, Stabilitätsoptimierungen und unterbrechungsfreie Wiedergabe von Songs (dabei werden Pausen zwischen einzelnen Tracks übersprungen).

Das Programm setzt OS X 10.7 oder neuer voraus und unterstützt Formate wie MP3, FLAC, AAC, Musepack, Ogg Vorbis und WAV und ermöglicht die Verwaltung von Liedern aus beliebigen Quellen, darunter auch Netzwerklaufwerke und VPN-Volumes. Zum weiteren Funktionsumfang zählen eine Menüleisten- und Docksteuerung, Zugriff auf die iTunes-Bibliothek, ein Equalizer, Anbindung an die Mitteilungszentrale von OS X, Unterstützung für Multi-Touch-Gesten und Audioausgabe über Lautsprecher oder HiFi-Anlagen, die mit AirPort-Express-Basisstationen verbunden sind.

Zum Preis von 2,69 Euro kann Vox um Unterstützung für Internet-Radiostationen erweitert werden. Nach Herstellerangaben stehen über 3000 Sender zur Auswahl.