Mac-Client für Instant-Messaging-Netzwerk Telegram (Update)

25. Febr. 2014 16:00 Uhr - sw

Die Übernahme von WhatsApp durch Facebook löste nicht nur eine grundsätzliche Diskussion über Messaging-Dienste aus, sondern rückte auch WhatsApp-Konkurrenten in den Vordergrund.

Beispielsweise verzeichnete das von Berlin aus betriebene Instant-Messaging-Netzwerk Telegram großen Zulauf. Am vergangenen Wochenende habe man rund sieben Millionen neue Anmeldungen verzeichnet, teilte das Unternehmen mit.

Telegram ist kostenlos und punktet mit einem hohen Sicherheitsniveau. Das Feature "Secret Chat" bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, d. h. nur die Kommunikationspartner sehen den Klartext. Eine Timer-Funktion ermöglicht das automatische Löschen von Mitteilungen nach einer vorher festgelegten Zeitspanne. Über das Thema Sicherheit informiert Telegram hier und hier.

Telegram bietet einen iOS-Client (iOS-App-Store-Partnerlink) und einen Android-Client an. Allerdings lässt sich der Dienst auch mit dem Mac nutzen. Möglich macht dies der inoffizielle Client "Messenger for Telegram" (Mac-App-Store-Partnerlink). Er setzt mindestens OS X 10.7 voraus und liegt auf Englisch vor.

Mit Telegram lassen sich Nachrichten, Fotos und Videos austauschen. Der Mac-Client unterstützt "Secret Chat" ebenfalls.

Nachtrag (16:15 Uhr): Eine neuere Version des Programms ist auf dieser Web-Seite zu finden.