Herald, SpamSieve und TotalFinder an OS X 10.9.2 angepasst

26. Febr. 2014 16:30 Uhr - sw

Das Apple-Mail-Plugin Herald ist in der Version 4.0.5 (fünf MB, Englisch) erschienen. Diese führt Unterstützung für das Betriebssystemupdate OS X 10.9.2 ein.

Die von Erik Hinterbichler entwickelte Erweiterung informiert systemweit über neue E-Mails, die von Apple Mail abgerufen wurden. Neue E-Mails werden in einem Vorschaufenster mit Betreff, Absender und komplettem Inhalt dargestellt. Herald 4.0.5 ist kostenlos und setzt OS X 10.9.x voraus. Versionen für ältere Betriebssysteme sind auf der Web-Seite des Entwicklers erhältlich.

Der Spamfilter SpamSieve liegt nun in der Version 2.9.13 (12,5 MB, mehrsprachig) vor. SpamSieve 2.9.13 bietet Unterstützung für OS X 10.9.2 und verbesserte Erkennung von Spam-Mails. SpamSieve 2.9.13 kostet 30 Dollar, das Update von der Version 2.x ist kostenlos. Die auf PowerPC- und Intel-Macs ab OS X 10.5 lauffähige Software unterstützt viele E-Mail-Clients, darunter Apple Mail, Entourage, Outlook 2011, Postbox und Thunderbird. SpamSieve nutzt einen bayesschen Filter sowie Positiv- und Negativlisten zur Spam-Erkennung.

Die Finder-Erweiterung TotalFinder steht ab sofort in der Version 1.5.19 zum Download (6,6 MB, mehrsprachig) bereit. Neu sind Unterstützung für OS X 10.9.2, Leistungsoptimierungen, Unterstützung für den Vollbildmodus von OS X 10.9.x und diverse Fehlerkorrekturen. TotalFinder 1.5.19 kostet 18 Dollar (Update von Version 1.x: kostenlos), läuft ab OS X 10.7 und ergänzt den Finder um nützliche Funktionen wie Tabs, Cut & Paste, automatische Anpassung von Spalten an die Länge von Dateinamen und Einblendung der normalerweise unsichtbaren Systemdateien. Zudem können Ordner in Verzeichnislisten auf Wunsch ganz oben angezeigt werden.