Apple gibt Termin für Entwicklerkonferenz WWDC 2014 bekannt

03. Apr. 2014 14:30 Uhr - sw

Apple hat heute den Termin der Worldwide Developers Conference 2014, kurz WWDC, bekannt gegeben. Die Entwicklerkonferenz findet vom 02. bis zum 06. Juni in San Francisco statt. Veranstaltungsort ist, wie in den Vorjahren, das Messezentrum Moscone West. Im Mittelpunkt der WWDC 2014 steht die Zukunft von OS X und iOS.


WWDC 2014

WWDC 2014: Ankündigung neuer Versionen von OS X und iOS erwartet.
Bild: Apple.com.



"Auf der diesjährigen fünftägigen Konferenz können Entwickler aus der ganzen Welt mehr über die Zukunft von iOS und OS X erfahren. Es werden ihnen die neuesten Werkzeuge und Technologien zur Verfügung gestellt, um auch weiterhin die innovativsten Apps für die Millionen von iOS- und Mac-Kunden auf der ganzen Welt zu entwickeln. Die WWDC bietet mehr als 100 technische Sessions, über 1.000 Apple-Ingenieure und Hands-On Labs, die die Entwickler dabei unterstützen neue Technologien zu integrieren und ihre Apps zu optimieren sowie die Apple Design Awards, die die besten Apps aus dem vergangenen Jahr präsentieren", teilte Apple mit.

Entwickler können sich ab sofort und bis zum 07. April um 19:00 Uhr für die WWDC 2014 anmelden. Das Anmeldeverfahren wurde geändert. Anstatt die verfügbaren Tickets nach Reihenfolge des Eingangs zu vergeben, werden heuer die freien Plätze verlost. Die Gewinner sollen am 08. April um 00:00 Uhr bekannt gegeben werden. Außerdem vergibt Apple 200 Stipendien an Studenten.

"Wir haben die tollste Entwicklergemeinschaft auf der ganzen Welt und haben eine großartige Woche für sie geplant. Jedes Jahr werden die Teilnehmer der WWDC noch unterschiedlicher, mit Entwicklern aus nahezu jedem vorstellbaren Bereich und aus jeder Ecke dieser Welt. Wir freuen uns mit ihnen die neuesten Fortschritte von iOS und OS X zu teilen, damit sie die nächste Generation hervorragender Apps entwickeln können", so Apple-Marketingchef Phil Schiller.

Im vergangenen Jahr stellte Apple auf der WWDC mehrere Produkte vor, darunter die Betriebssystem OS X 10.9 "Mavericks" und iOS 7, den neuen Mac Pro und eine verbesserte MacBook-Air-Generation.