Firefox 29 mit neuem Oberflächendesign ist da

29. Apr. 2014 11:30 Uhr - sw

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 29 (58,6 MB, Deutsch) veröffentlicht. Diese bringt ein neues Oberflächendesign namens "Australis" mit, das moderner wirkt und mehr Platz für Web-Inhalte bietet.

Dazu wurde die Add-On-Leiste entfernt und der Bereich für Tab-, URL- und Favoriten-Leiste etwas verkleinert. Die Add-On-Buttons werden nun in der Symbolleiste platziert (sofern die Erweiterung bereits angepasst wurde). Mit der Erweiterung "Classic Theme Restorer" lässt sich die Add-On-Leiste wieder hinzufügen.

Inaktive Tabs treten nun optisch in den Hintergrund und werden weniger betont. Ein neues Menü, zu erreichen über das Icon ganz rechts in der Symbolleiste, ermöglicht schnellen Zugriff auf weitere Funktionen wie Chronik, Drucken, Kopieren, Entwicklerwerkzeuge oder Vollbild. Außerdem bietet das Menü diverse Anpassungsoptionen. Details zum neuen Firefox-Oberflächendesign erläutert Mozilla auf dieser Web-Seite.

Darüber hinaus bietet Firefox 29 Stabilitätsoptimierungen, erweiterte Unterstützung von Web-Standards und Fehlerkorrekturen. In Firefox 29 wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Firefox 29 setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Die neue Version ist auch über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.