Update für Fotosoftware darktable

29. Apr. 2014 16:30 Uhr - sw

Die kostenlose Fotosoftware darktable liegt seit heute in der Version 1.4.2 (27,7 MB, mehrsprachig) vor. Diese führt experimentelle Unterstützung für die RAW-Formate der Digitalkameras Nikon D3300, Nikon D5300, Olympus E-M10, Samsung NX30 sowie Samsung NX1100 ein.

Ebenfalls neu sind Stabilitätsoptimierungen, eine verringerte Arbeitsspeicherauslastung, verbesserte Unterstützung für Olympus-Kameras, neue Weißabgleich-Vorgaben für die Kameras Nikon D610, Olympus E-PL5 sowie Olympus E-PM2 und diverse Fehlerkorrekturen.

Das Programm steht unter einer Open-Source-Lizenz und setzt einen 64-Bit-Prozessor und OS X 10.6 oder neuer voraus. Darktable stellt viele Funktionen für die Bildverwaltung ("Leuchttisch") und die nicht-desktruktive Fotobearbeitung ("Dunkelkammer") zur Verfügung. Außerdem bietet Darktable Geodaten-Unterstützung, Import gängiger Formate inklusive RAW, Anbindung von Kameras an den Mac ("Tethered Shooting") sowie Unterstützung für OpenCL und ICC-Profile.