Updates für Acrobat Pro und Adobe Reader

13. Mai 2014 19:30 Uhr - sw

Adobe hat heute ein Update für die PDF-Software Acrobat 11 Pro veröffentlicht. Die Version 11.0.07 bietet Stabilitätsverbesserungen, Leistungsoptimierungen, Anpassungen an das Retina-Display des MacBook Pro und zahlreiche Fehlerkorrekturen. Außerdem schließt Acrobat Pro 11.0.07 mehrere als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken, die von Angreifern zum Einschleusen und Ausführen von Schadcode ausgenutzt werden können.

Der Adobe Reader liegt nun ebenfalls in der Version 11.0.07 vor, die nahezu die gleichen Änderungen wie Acrobat 11.0.07 Pro bietet. Acrobat 11.0.07 Pro und der Adobe Reader 11.0.07 setzen OS X 10.6.4 oder neuer voraus. Einzelheiten zu den neuen Versionen erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.

Adobe veröffentlichte außerdem Acrobat 10.1.10 Pro und den Adobe Reader 10.1.10. Die Updates schließen einige Sicherheitslücken und beheben diverse Fehler.

Die Updates können über die in den Programmen integrierte Aktualisierungsfunktion und via Web heruntergeladen werden.

Kommentare

Leider hat es Adobe mit dem "Acrobat 10.1.10 Pro update" immer noch nicht geschafft, daß die Version Acrobat X Pro unter Mavericks läuft. Weder öffnet sich eine Datei durch Doppel-Klick noch durch ziehen auf das Programmsymbol. Also Datei öffnen geht nur über das Programm-Menü. Auch lässt sich ein Dokument nicht schließen wenn man auf das Schließen-Kreuz im Dokumentfenster klickt. Es muß ja nicht auf jedem System so sein, aber ich weiß von Berufskollegen, die mit dem gleichen Problem kämpfen. Statt dauernd was neues zu bringen, sollte sich Adobe lieber darauf konzentrieren, daß das vorhandene ordendlich läuft. Nicht jeder kann oder will sich gleich die neuesten Programversionen kaufen.

Mit besten Grüßen.