Sonnet: RAID-Speichersystem mit drei Schnittstellen

14. Mai 2014 19:00 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller Sonnet Technologies hat die Verfügbarkeit des Speichersystems Fusion QR bekannt gegeben. Es verfügt über vier 3,5-Zoll-Laufwerksschächte für Festplatten. Zum Anschluss an den Mac stehen die Schnittstellen eSATA, FireWire 800 (2x) und USB 3.0 zur Verfügung.

"Das Fusion QR ist sowohl ohne Laufwerke als auch in 8 TB-, 12 TB- und 16 TB-Konfigurationen erhältlich. Das Gerät verfügt über einen internen High-Performance-RAID-Controller, der die mitgelieferten 3,5-Zoll-Festplatten verwaltet und fünf Konfigurationsmöglichkeiten für maximale Flexibilität bietet. Die RAID 5-Konfiguration bietet die beste Leistung mit optimierter Sicherheit für wichtige Dateien sowie Datenschutz, falls eines der Laufwerke ausfällt.

Fusion QR

Fusion QR: Speichersystem mit RAID-Controller und eSATA, FireWire 800 und USB 3.0.
Foto: Sonnet Technologies.



Andere Konfigurationen basieren auf maximaler Kapazität und Leistung (RAID 0), ausgewogener Leistung und Sicherheit (RAID 10) und auf simultaner Audiodateibearbeitung (JBOD). Lediglich durch die Umstellung eines Schalters kann der Anwender die gewünschten RAID-Modi auswählen und die Laufwerke so konfigurieren, um seine Leistungs- und Datensicherheitsanforderungen zu erfüllen", so der Hersteller.

Im RAID-5-Modus soll Fusion QR eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 240 MB pro Sekunde und eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 250 MB pro Sekunde erreichen. Fusion QR setzt mindestens OS X 10.6.8 voraus und ist zu Preisen ab 431 Euro (Konfiguration ohne Laufwerke) erhältlich. Kabel für jede Schnittstelle werden mitgeliefert. Sonnet Technologies gibt auf das Produkt ein Jahr Garantie.