LibreOffice 4.3 mit zahlreichen Verbesserungen

15. Mai 2014 14:00 Uhr - sw

Die nächste Version der beliebten Bürosoftware LibreOffice wirft ihren Schatten voraus. LibreOffice 4.3 soll Ende Juli erscheinen, die Veröffentlichung einer ersten Betaversion ist für die kommende Woche geplant. LibreOffice 4.3 wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Dazu gehören ein an die OS-X-Richtlinien angepasstes Toolbar-Design, verbesserter PDF-Import, Im- und Export von eingebetteten Kommentaren in DOC-, DOCX-, ODF- und RTF-Textdokumenten, zusätzliche Formeln für die Tabellenkalkulation, Erhöhung der maximalen Zeichenzahl je Absatz in der Textverarbeitung (von derzeit 65.535 auf über zwei Milliarden), Leistungsoptimierungen und etliche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche. In der Textverarbeitung können nun alle Kommentare gleichzeitig formatiert werden, ebenfalls neu ist eine Funktion zum Druck von Kommentaren am rechten Seitenrand.

LibreOffice ist kostenlos (Open-Source-Lizenz) und besteht aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsmodul, Datenbank, Zeichenprogramm und Formeleditor. Die Anwendung setzt mindestens OS X 10.6 voraus. Aktuell ist die letzte Woche veröffentlichte Version 4.2.4 (MacGadget berichtete).