Steinberg stellt Nuendo 6.5 vor

23. Mai 2014 21:00 Uhr - sw

Der auf Musikprodukte spezialisierte Hersteller Steinberg hat Nuendo in der Version 6.5 angekündigt. Nuendo ist ein Audioproduktionssystem, das besonders für die Nachvertonung von Filmen, TV-Sendungen und Spielen sowie für die Live-Produktion geeignet ist. Für die Version 6.5 verspricht Steinberg mehrere Produktivitätsverbesserungen.

Nuendo 6.5 kommt im dritten Quartal auf den Markt und setzt OS X 10.7 oder neuer voraus. Wer Nuendo 6.0 ab dem 14. April 2014 aktiviert hat, kann kostenlos auf die Version 6.5 umsteigen.

Der Hersteller über die Neuerungen: "Die Ausstattung der neuen Version entspricht Steinbergs Zielsetzung, die Optimierung des Workflows in den Mittelpunkt der Produktentwicklung zu stellen. Zu den besonders effizienzsteigernden neuen Features gehört die Lautheitsberechnung im Export Dialog, mit der sich die Lautheit von Audiodateien schnell und einfach optimieren lässt, indem ein individueller Lautheitspegel – z.B. nach EBU R128 Norm – für den Export definiert wird. Eine erweiterte AAF (Advanced Authoring Format) Unterstützung stellt den nahtlosen Austausch zwischen Nuendo, Pro Tools und Media Composer sicher und neue Features wie TrackVersions, die erweiterte Spurverwaltung und die Transienten Navigation im Projektfenster beschleunigen die Arbeit mit Steinbergs Audio und Post-Production System deutlich. Ebenfalls neu sind die überarbeitete Control Room und Metering Sektion, der Re-Record Mode zum schnellen Wiederholen einer Aufnahme, Track Quick Control Presets, VST Connect 2 für Audio und MIDI Recording über das Internet sowie der Steinberg Hub als multifunktionale Plattform mit News Bereich und Schnellzugriff auf Ordner und Projekte.

Eine umfangreiche Überarbeitung macht das ADR Taker System von Nuendo 6.5 zum leistungsstärksten integrierten System für Sprach- und Geräusch-Aufnahmen, das heute erhältlich ist. Dank optimierter Take Liste und Video Overlays können Sprecher-Texte im Stop Mode überprüft und bearbeitet werden. Sprach- und Geräusch-Aufnahmen lassen sich automatisch mit frei konfigurierbaren Attributen im Dateinamen kennzeichnen und durch das Zuweisen von Spuren für die Aufnahme verschiedener Sprecherrollen oder Foley lassen sich große und komplexe ADR Sessions noch einfacher verwalten. Ebenfalls neu ist der Free Mode, der es dem User erlaubt, Aufnahmen an jedem Punkt der Timeline, unabhängig von der Takestruktur der ADR Marker Liste, zu starten sowie die Möglichkeit, schnell zwischen Probe und Aufnahme zu wechseln.

Nuendo 6.5 kommt mit professionellen Onboard Tools und Effekten, die perfekt für Post-Production Studios geeignet sind. Der Bass Manager bietet Tools für das Monitoring, Routing und Filtern tieffrequenter Signale mit einer schnellen Anpassung der Crossover Frequenz und einem +10 dB Schalter für die LFE und Subwoofer Sektion. Neu an Bord sind außerdem der algorithmische REVelation Reverb mit mehr als 70 Presets und Magneto 2, eine Neuauflage von Steinbergs legendärem Bandsättigungs-PlugIn.

Neue Features des NEK 6.5 sind u.a. die Multi-MIDI-Inputs und Multi-Audio-Outputs für Instrumentenspuren, VST Quick Controls im VST Instrument Rack, Groove Agent SE 4 sowie HALion Sonic SE 2."