Update für DTP-Software Scribus

30. Mai 2014 12:30 Uhr - sw

Die kostenlose DTP-Software Scribus ist in der Version 1.4.4 (95,2 MB, mehrsprachig) erschienen. Wichtigste Neuerung: Export von Dokumenten im PDF/X-1a-Format für die farbgetreue Wiedergabe im CMYK-Farbmodell.

Unter OS X funktioniert nun der Export in verschiedenen Bitmap-Formaten wieder, außerdem wurde die Handhabung von Transparenzen in von Photoshop erzeugten TIFF-Dateien verbessert. Ebenfalls neu in Scribus 1.4.4 sind eine für Geographen entwickelte Farbpalette, Aktualisierungen für Dokumentation und Übersetzungen sowie diverse Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, der Rechtschreibprüfung und der Dokumentenbearbeitung.

Scribus 1.4.4 setzt einen Intel-Prozessor und OS X 10.5 oder neuer voraus. Das Programm ist eine Alternative zu den kommerziellen Platzhirschen InDesign und QuarkXPress. Scribus bietet neben gängigen Bearbeitungswerkzeugen unter anderem ICC-Farbmanagement, ein vielseitiges Text- und Stilsystem, Erzeugung von Tabellen und QR-Codes, zahlreiche Effekte und Farbpaletten, CMYK-Ausgabe, Druckvorstufenüberprüfung, Unterstützung für PDF/X-3 und Druckermarken, eine Skriptsprache (Python) und breite Formatunterstützung.

Das Programm steht unter einer Open-Source-Lizenz.