Microsoft: Update für Bürosoftware Office 2011

25. Juni 2014 19:00 Uhr - sw

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.4.3 behebt drei Fehler im E-Mail-Client Outlook. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, durch das Outlook die Verbindungseinstellungen eines Exchange-Servers nicht automatisch erkannte und keine Verbindung herstellte.

Auch ein Fehler, durch den Outlook versehentlich geteilte Ordner löschte, die mit dem Befehl "Ordner eines anderen Users öffnen" geöffnet werden sollten, wurde beseitigt. Das Update steht via Web (121,2 MB, Deutsch) und über die in Office 2011 integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit. Office 2011 setzt einen Intel-Prozessor und OS X 10.5.8 oder neuer voraus.

Im Laufe dieses Jahres soll eine neue Office-Version für den Mac auf den Markt kommen (MacGadget berichtete). Im März veröffentlichte Microsoft eine Mac-Version der Notizverwaltung OneNote (mehr dazu hier).