QuarkXPress 10.2 mit verbesserter Leistung und Änderungsverfolgung

30. Juli 2014 11:30 Uhr - sw

Quark hat ein kostenloses Update für die DTP-Software QuarkXPress 10 veröffentlicht. Der Hersteller verspricht für die Version 10.2 umfangreiche Leistungsverbesserungen. Das Programm soll nun deutlich flotter arbeiten – zum Teil sogar schneller als QuarkXPress 9.5.4. Ebenfalls neu sind eine Änderungsverfolgung, eine Notizfunktion und eine verbesserte Druckausgabe.

Quark über die Neuerungen:

"Redline (Änderungsverfolgung): Verfolgen Sie die Änderungen in QuarkXPress Dokumenten, so dass Autoren, Korrektoren, Projektmanager und andere Anwender sehen können, welche Änderungen durchgeführt wurden. Mithilfe der Korrekturfunktion können Teams die eingefügten und gelöschten Textinhalte in einem Projekt sehen und entscheiden, ob die Änderungen akzeptiert oder abgelehnt werden.

Notizen: Fügen Sie Ihren Projekten Kommentare und Erinnerungen hinzu, ohne die eigentlichen Inhalte zu beeinflussen. Notizen in QuarkXPress sehen nun aus wie gelbe Haftzettel, die Designer und Rezensenten normalerweise auf Ausdrucke heften. Notizen werden beim Export eines QuarkXPress Projektes in PDF auch als native PDF-Notiz exportiert.

QuarkXPress 10

Die Benutzeroberfläche von QuarkXPress 10. (Klick für größeres Bild)
Bild: Quark.



Verbesserte Druckausgabe (bereit für die PDF/X-4): Die QuarkXPress Ausgabe besteht alle Tests der Ghent Workgroup Output Suite Version 4, was besonders für auf PDF/X-4 basierende Workflows wichtig ist.

Unbegrenzt verankerbare Rahmen: In Version 10.2 gibt es keine Einschränkungen in Bezug auf das Verschachteln verankerter Rahmen. Frühere Versionen von QuarkXPress waren auf zwei Ebenen beschränkt.

Import/Export von Trennausnahmen: Importieren und exportieren Sie die Ausnahmen für die Silbentrennung, die für ein Dokument erstellt wurden, und teilen Sie sie projektübergreifend, um die Konsistenz beizubehalten. Behalten Sie die Übersicht über die Ausnahmen der Silbentrennung, indem Sie die Ausnahmen zu einem Satz zusammenfügen, der an allen Arbeitsstationen geteilt werden kann. Die Ausnahmen für die Silbentrennung können für alle 30+ Sprachen erstellt werden, die QuarkXPress unterstützt, und sie können bei Verwendung von Quark Job Jackets automatisch synchronisiert werden. So können Designer Ausnahmen entweder in QuarkXPress oder in einer externen Datei für Ausnahmen der Silbentrennung (XML) bearbeiten. Bei beiden Arten werden die Ausnahmen der Silbentrennung beim Speichern oder Öffnen eines verknüpften Projekts automatisch synchronisiert."

Das Update steht via Web und über die in QuarkXPress 10 integrierte Aktualisierungsfunktion zum Download bereit. Das Programm kostet 1665 Euro und setzt OS X 10.7.5 oder neuer voraus. Eine Demoversion ist erhältlich.