Mac-Marktanteil in EMEA-Region gestiegen

11. Aug. 2014 15:00 Uhr - sw

Gute Nachrichten für Apple aus dem Wirtschaftsraum EMEA (er umfasst Europa, den Nahen Osten und Afrika): Der Mac-Marktanteil in EMEA stieg im zweiten Quartal 2014 auf 4,9 Prozent nach 4,6 Prozent im Vorjahreszeitraum. Das teilte die Marktforschungsfirma IDC auf MacGadget-Anfrage mit. Demnach steigerte Apple den Mac-Absatz in EMEA um 16,3 Prozent auf 1,063 Millionen Geräte.

Der Gesamtmarkt legte um 10,5 Prozent auf 21,862 Millionen verkaufte Computer zu. Marktführer ist HP mit einem Marktanteil von 21,7 Prozent (Vorjahresquartal: 18,8 Prozent), gefolgt von Lenovo mit 18 Prozent (13,2 Prozent), Acer mit 11,6 Prozent (11,4 Prozent), Dell mit 10,5 Prozent (10,6 Prozent), Asus mit 9,5 Prozent (8,5 Prozent) und Apple.

IDC berechnet vierteljährlich die Marktanteile aller Computerhersteller basierend auf den verkauften Stückzahlen. Die Zahlen des Marktforschungsunternehmens beziehen sich auf Desktop- und Notebook-Computer. Tablets sind darin nicht enthalten.

Kommentare

Wenn man Linux mit ca. 1% berücksichtigt (bin auch dabei), liegt Windows bei über 90%. Unglaublich.