TP-Link: Mobiler WLAN-Router mit UMTS/LTE-Anbindung

26. Aug. 2014 14:30 Uhr - sw

Der Hardwarehersteller TP-Link hat einen WLAN-Router angekündigt, der per Mobilfunknetz (EDGE/UMTS/LTE) eine Internetverbindung herstellt und sich aufgrund des integrierten Akkus ideal für den mobilen Einsatz eignet.

Der M7350 unterstützt die WLAN-Standards 802.11b/g/n und kann bis zu 15 Endgeräte mit einem kabellosen Internetanschluss versorgen. Der Akku soll eine Laufzeit von bis zu acht Stunden bieten. Ein SD-Speicherkartenslot ermöglicht den Austausch von Dateien im Netzwerk.

M7350

M7350: WLAN-Router mit Akku und UMTS/LTE-Unterstützung.
Foto: TP-Link.



"Der M7350 beherrscht den Mobilfunkstandard HSPA+ auf den gängigen Mobilfunkbändern der Welt. Die LTE-Verbindungen unterstützen Downloads mit bis zu 150 Mbit/s und Uploads mit bis zu 50 Mbit/s. Das WLAN des mobilen Hotspots funkt wahlweise im 2,4 GHz oder im 5 GHz-Kanal. Zudem unterstützt der M7350 LTE Cat4, eine Weiterentwicklung des LTE-Standards. [...]

Auf dem intuitiven TFT-Display des M7350 kann der Anwender alle relevanten Betriebsdaten ablesen, zum Beispiel Signalstärke, Netzwerktyp (4G/3G/2G), WLAN-Status, Nachrichten, Batterieanzeige und Traffic-Statistiken. Auch die WLAN-SSID und Roaming-Informationen zeigt das Display an. Über die WPS- und Power-Taste lässt sich die Firmware aktualisieren. Der Router informiert den Anwender auch über die verbrauchte Datenmenge des Mobilfunktarifs", so der Hersteller.

Der M7350 kommt im September zum empfohlenen Verkaufspreis von 119 Euro in den Handel.