Bildbearbeitung Pixlr: Mac-Version ist da

29. Aug. 2014 15:30 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Autodesk hat eine Mac-Version der kostenlosen Bildbearbeitung Pixlr veröffentlicht. Zuvor war Pixlr nur für iOS und Android verfügbar.




Das Programm bietet eine Vielzahl an Funktionen für die Bearbeitung von Fotos, darunter ein Retuschepinsel, diverse Effekte und Überlagerungen, Entfernung des Rote-Augen-Effekts, ein Textwerkzeug und Anpassung von Parametern wie Kontrast, Helligkeit, Sättigung und Schärfe. Außerdem lassen sich Fotos drehen und zuschneiden sowie mit Rändern und Stickern versehen.

Pixlr (46,4 MB, Englisch) läuft ab OS X 10.9 und ist in der Basisversion kostenfrei. Zusätzliche Funktionen werden nach kostenfreier Registrierung freigeschaltet. Den vollen Funktionsumfang gibt es durch Mieten der Premium-Version (1,99 Dollar pro Monat oder 14,99 Dollar pro Jahr). Die Anwendung liegt derzeit nur auf Englisch vor. Die Dokumentation ist hier zu finden, Tutorials gibt es auf dieser Web-Seite. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Editionen werden hier erläutert.

Pixlr ist auch im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich.

Kommentare

Bei mir kommt keine Mietsoftware ins Haus. Lieber greife ich auf verschiedene Tools wie Tonality, Intensify oder FX Photo Studio zu. Diese Trojanersoftware nach dem Motto: Bekommst es geschenkt und willst du mehr, dann zahle. Nein danke.

pixlr bietet auch ein schöne und kostenlose online Tools zur Bildbearbeitung, wenn es nicht sogar die gleichen sind: https://pixlr.com/