iPhone 6: Vier Millionen Vorbestellungen in 24 Stunden

15. Sep 2014 15:30 Uhr - sw

Die neuen iPhones kommen offenbar gut bei den Kunden an. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Beginn der Vorbestellungsphase für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus wurden über vier Millionen Geräte vorbestellt – dies teilte Apple heute mit. Es handelt sich dabei nach Herstellerangaben um einen neuen Rekord.


iPhone 6

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Verkaufsstart am 19. September.
Foto: Apple.



Zahlen zur Verteilung der Bestellungen auf die beiden Modelle nannte Apple nicht. Aufgrund der hohen Nachfrage beträgt die Lieferzeit für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus inzwischen drei bis vier Wochen. Der Verkaufsstart in Deutschland erfolgt an diesem Freitag. In Österreich und der Schweiz werden die neuen Apple-Smartphones ab dem 26. September erhältlich sein.

Apple bietet das iPhone 6 in seinem Online-Shop zu Preisen ab 699 Euro an, während das iPhone 6 Plus ab 799 Euro zu haben ist. Die neuen Smartphones sind auch bei der Deutschen Telekom (Partnerlink) mit verschiedenen Tarifen erhältlich.

Kommentare

Apple hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet wie renommierte deutsche Autohersteller ein +-Modell für die Generation 50+ an (oder steht die 6 beim iPhone für 60+?). Ich schließe mich ja dabei trotz bald 48 Lenzen nicht aus, bei meinem unsmarten Phone fällt es mir zunehmend schwerer, die verflixt kleinen Tasten zu treffen, dafür hat es schon die Doppelnull aus der überaus erfolgreichen Agentenserie benutzt, wenn auch nicht meins...

Neben den beiden Größen der Apple Watch sollte dann aber schon noch ein +-Modell nachgeschoben werden, vielleicht für den Oberarm.

Wieso gibt es eigentlich keine Gelb- oder Rosengold-iPhones ab Werk? Und warum keine eigene Pimpabteilung bei Apple? Alles schnöde von der Stange? Da gäbe es doch sicherlich noch den einen oder anderen Oli-Dingsbums, der dafür ein paar Ru-Dingsbumse draufsatteln würde...

Sollte ich hier bei macgadget in den nächsten 6 Monaten lesen, dass so etwas auf die Reihe gebracht wird, verklage ich Apple und werde grandios untergehen – höchstens, mich möchte ein berühmter Staranwalt pro bono dahingehend unterstützen, einen Vergleich zu erzielen, er hat den Ruhm und einige Eu-Dingsbumse mehr auf seinem Konto – und ich gehe in den Vorruhestand ;–)

Darüber hinaus bin ich gespannt, wann die heute angekündigten neuen Chips des Empire-Lieferanten Einzug in die Mac Pro’s halten, sollte ja eigentlich für Apple nicht überraschend kommen... wenn die Fensterfraktion dann 6 Monate Vorsprung hat, ist das ein weiteres Indiz für die Vernachlässigung der professionellen Userschaft (<– eingedeutscht, nicht angloamerikanisiert, sorry!)

Millionen Fliegen können nicht irren, wenn sie um die Scheiße kreisen! Oder doch?

Warum treiben sich eigentlich Trolle in einem Mac-Forum rum? Habt ihr nix besseres zu tun?

Richtig muss die Frage lauten: warum treiben sich iPhone-User in einem Mac-Forum herum? Schließlich heissen die Dinger ja nicht MacPhone, denn das ist der freundliche Laden um die Ecke, der Dir Dein Gerät aufbricht, um den Akku zu wechseln...