Apple veröffentlicht iOS 8.0.1 (5. Update)

24. Sep 2014 19:30 Uhr - sw

Nur eine Woche nach der Veröffentlichung des iOS 8.0 hat Apple ein erstes Update für das neue Mobilbetriebssystem zum Download bereitgestellt. Die Version 8.0.1 wartet mit etlichen Fehlerkorrekturen auf.


iOS 8

Erstes Update für iOS 8.0 erschienen.
Bild: Apple.com.



Das iOS 8.0.1 behebt einen Fehler, der gelegentlich die Deaktivierung von Drittanbietertastaturen bei der Codeeingabe verursachte, und ein Problem, das einige Apps daran hinderte, auf Fotos in der Fotomediathek zuzugreifen. Das Update verbessert die Zuverlässigkeit des Einhandmodus beim iPhone 6 und beim iPhone 6 Plus und beseitigt ein Problem, so dass nun HealthKit-Apps im iOS-App-Store angeboten werden können.

Darüber hinaus hebt Apple weitere Fehlerkorrekturen im iOS 8.0.1 hervor:

"• Behebt ein Problem, das gelegentlich zur unerwarteten mobilen Datennutzung beim Empfang von SMS/MMS-Nachrichten führte.
• Bessere Unterstützung für 'Vor dem Kauf fragen' bei der Familienfreigabe für In-App-Käufe.
• Behebt ein Problem, bei dem Klingeltöne gelegentlich nicht aus iCloud-Backups wiederhergestellt wurden.
• Behebt ein Problem, das das Hochladen von Fotos und Videos von Safari verhinderte."

Das Update steht über die iOS-Aktualisierungsfunktion (WLAN-Verbindung benötigt) und über iTunes zum Download bereit.

Nachtrag (20:00 Uhr): Anwenderberichten zufolge kann das Update beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus den Ausfall der Mobilfunkverbindung und des Fingerabdrucksensors Touch-ID verursachen. Besitzer der neuen Apple-Smartphones sollten das Update vorerst nicht einspielen.

Nachtrag (20:15 Uhr): Der Apple-Support empfiehlt die Wiederherstellung von betroffenen Geräten via iTunes zur Behebung des Problems.

Nachtrag (20:45 Uhr): Apple hat das Update inzwischen zurückgezogen.

Nachtrag (25. September): Apple: iOS 8.0.2 in Arbeit, Anleitung zum Downgrade auf iOS 8.0.

Nachtrag (26. September): Apple veröffentlicht iOS 8.0.2.

Kommentare

Dieses Update nicht durchführen!
Es mehren sich die Berichte wonach danach TouchID nicht mehr funktioniert und die Mobilfunkverbindung nicht mehr funktioniert - inkl. Telefonie!

Keine Probleme hier, weder auf iPhone 5 noch auf iPadmini.

Nicht wegen der Hardware oder sonst etwas.

Sondern weil die keine einzige vernünftige Software mehr hinbekommen!
Die Software-Teams bei Apple funktionieren einfach nicht mehr.
Und das stößt die User im Endeffekt wirklich ab.

Sehr, sehr, sehr schade!

... nämlich schon knapp einen Tag nach "Bericht: Erste Details zu iOS 8.0.1" vom gestrigen 23. Sept. 2014, 20:00 Uhr liegt das angekündigte erste Update vor. Soviel also zu den ewigen Meckerern ... :-)) ... Vielleicht ist jetzt ja schon einiges an Kinderkrankheiten beseitigt, gleichwohl warte ich als vorsichtiger bzw. nicht voreiliger Mensch ein wenig und bleibe vorerst noch bei 7.1.2 ...

Viele melden "kein Netz" nach dem Update. Einige Foren explodieren gerade.

Totalausfall der Netzverbindung nach Update - das ist so ziemlich der schlimmste Fall, der für nen Smartphonehersteller eintreten kann. Und das ausgerechnet bei den ganz neuen iPhones.

Das Update auf iOS 8.0.1 wurde geladen und sollte via Itunes auf mein iPhone 5 installiert werden. Nach dem Laden kam die Meldung, das mein Apple iPhone 5 nicht dafür zertifiziert wurde. Soll das heißen, dass nur iPhone 6 Nutzer das Update erhalten sollen?

Apple ist richtiger Mist geworden! Die sind viel zu schnell gewachsen. Ihr Hoch hatte diese Firma in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts – damals war es noch Qualität.

[quote=thfechter]Ihr Hoch hatte diese Firma in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts – damals war es noch Qualität.[/quote]
PD

Ihr Hoch hatte die Firma Anfang der 80er Jahre, das waren noch tolle Produkte, alles was danach kam war Ramsch. Ausser das iPhone 6, muss schon sagen, da könnte man wieder mal investieren.

PD

[quote=Daniele][quote=thfechter]Ihr Hoch hatte diese Firma in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts – damals war es noch Qualität.[/quote]
PD

Ihr Hoch hatte die Firma Anfang der 80er Jahre, das waren noch tolle Produkte, alles was danach kam war Ramsch. Ausser das iPhone 6, muss schon sagen, da könnte man wieder mal investieren.[/quote]

Ich bin genau anderer Meinung: Bisher waren viele Produkte richtig gut. Vom Powermac 7100 über Performa 6500, G3 yosemite, G4, Mac mini 1,66, 2,26 und 2,5 bis zu iPod classic und nano 1+2, Macbook Pro und Macbook Air 11" und 13" hat mich in 22 Jahren nur 1 Rechner im Stich gelassen. Das iPhone 6 scheint dagegen zu einem Desaster zu werden: iOS 8 mit Mängeln, Update mit Mängeln und das iPhone 6 Gehäuse scheint sich leicht zu verformen.

Apple hat sich seit der Einführung des iPhone zu einem Telefonhersteller entwickelt, der Computerbereich ist heute nur noch Beiwerk um die Funktionen des Smartphones zu unterstützen.

Nach und nach wurde und wird daß gute alte OSX zum iOSX degradiert und es wird nur noch Wert auf die Funktionen der Handys gelegt.

Im Grunde kann man von der Unternehmenspolitik, welche auf maximalen Gewinn bei minimalem Aufwand, nichts dagegen sagen.
4 Millionen Vorbestellungen allein hier in Deutschland sprechen für sich.
Aber dieser Hype wird sich auflösen in "Wohlgefallen" und ist nur mit der massiven Werbung der Mobilfunkanbieter überhaupt möglich.

Daß was Apple mal war ist Vergangenheit, ein Computerhersteller welcher dem User bestens aufeinander abgestimmte Hard und Software geliefert hat. Für viel Geld damals wie heute.

Heute allerdings mit dem Unterschied, daß es die Software dazu kostenlos gibt. Damit kann sich niemand beschweren wenn dann diese eben Fehlerhaft ist.

Irgendwann in naher Zukunft wird wohl alles irgendwie Browser basierend sein und dann ist es aus mit Apple und iPhone.
Andriod, iOS, Windows, OSX, Linux ist dann egal, denn es laufen dann alle Apps auf jedem Betriebssystem.

Die User werden dann auf Apple pfeifen eben wegen des Preises.