Apple: OS X Yosemite ist fast fertig (2. Update)

30. Sep 2014 19:30 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an OS X 10.10 stehen kurz vor dem Abschluss. Das Unternehmen stellte den Entwicklern heute einen sogenannten "GM Candidate" (Build 14A379a) des neuen Mac-Betriebssystems zur Verfügung.


OS X Yosemite

OS X Yosemite: Finalversion in Reichweite.
Bild: Apple.



Zur Erläuterung: GM steht für "Golden Master" – ein Begriff, der für fertig gestellte Software verwendet wird. "Candidate" signalisiert, dass der vorliegende Build zur Finalversion erklärt werden könnte, sofern keine schwerwiegenden Fehler mehr gefunden werden. Die finale Version des Betriebssystems wird für die kommenden zwei bis drei Wochen erwartet. Gerüchten zufolge soll in diesem Zeitraum ein Apple-Event stattfinden, auf dem der Startschuss für OS X 10.10 gegeben und zudem neue iMacs, Mac minis und iPads vorgestellt werden könnten.

OS X Yosemite wurde Anfang Juni auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2014 in San Francisco vorgestellt. In den vergangenen Monaten erschienen acht Betaversionen für Entwickler. Außerdem konnten Anwender, die sich für das OS-X-Betatestprogramm angemeldet haben, Vorabfassungen von OS X 10.10 testen.

OS X Yosemite bietet ein neues Oberflächendesign, führt mit iCloud-Drive einen Nachfolger für die iDisk ein und bietet eine engere Verzahnung mit iOS-Geräten. Zu den weiteren Neuerungen gehören Safari 8.0 (unter anderem beschleunigte JavaScript-Ausführung, Anbindung an die Suchmaschine DuckDuckGo und erweiterte Unterstützung von Web-Standards), eine verbesserte Mitteilungszentrale (mit "Heute"-Ansicht und Unterstützung für Widgets), ein neues Spotlight-Fenster mit integrierter Quick-Look-Vorschau und zusätzlichen Umrechnungsfunktionen (für Entfernung, Temperatur und Währung) sowie verbesserte Handhabung von Anhängen im E-Mail-Client.

OS X Yosemite hat die gleichen Systemanforderungen wie der Vorgänger OS X Mavericks und wird kostenlos sein. Der Download des "GM Candidate" erfordert eine Mitgliedschaft im Mac-Entwicklerprogramm.

Nachtrag (20:30 Uhr): Auch Nutzer der öffentlichen OS-X-Yosemite-Betaversion erhalten ein Update - auf Build 14A379b. Neben den obligatorischen Fehlerkorrekturen bieten die neuen Builds wieder diverse Detailverbesserungen, darunter aktualisierte Erklärungsvideos für Multi-Touch-Gesten (in Systemeinstellungen).

Nachtrag (22:45 Uhr): In den neuen Builds wurde die Bash-Sicherheitslücke ("Shellshock") geschlossen.