Smartphones: Marktanteilsverlust für Apple

30. Okt. 2014 12:30 Uhr - sw

Gute und schlechte Nachrichten für Apple aus dem Smartphone-Markt. Das Unternehmen steigerte im letzten Quartal den globalen iPhone-Absatz um 16 Prozent auf 39,3 Millionen Geräte. Dennoch schrumpfte Apples Marktanteil, da der Gesamtmarkt wie bereits im zweiten Quartal stärker wuchs. Die Zahl der weltweit verkauften Smartphones kletterte im dritten Quartal um 25,2 Prozent auf 327,6 Millionen.


iPhone 6

iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnten Apple einen
Marktanteilsgewinn im vierten Quartal bescheren.

Foto: Apple.



Dies geht aus vorläufigen Zahlen der Marktforschungsfirma IDC hervor. Demnach verzeichnete Marktführer Samsung sowohl einen Absatz- als auch einen Marktanteilsrückgang. Samsung verkaufte im dritten Quartal 78,1 Millionen Smartphones, ein Minus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Samsungs Marktanteil ging von 32,5 auf 23,8 Prozent zurück. Auf dem zweiten Platz liegt Apple, gefolgt von Xiaomi mit 5,3 Prozent Marktanteil (Vorjahresquartal: 2,1 Prozent), Lenovo mit 5,2 Prozent (4,7 Prozent) und LG mit 5,1 Prozent (4,6 Prozent).

In diesem Quartal hat Apple aufgrund der Beliebtheit von iPhone 6 und iPhone 6 Plus gute Chancen auf einen Marktanteilszuwachs. Die neuen Smartphones werden seit Mitte September schrittweise eingeführt und sollen bis zum Jahresende in 115 Ländern angeboten werden.