Update für Dateitransfermanager Cyberduck

21. Nov. 2014 19:00 Uhr - sw

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck ist in der Version 4.6 (58,6 MB, mehrsprachig) erschienen. Diese verbessert die Unterstützung für Amazon S3, beschleunigt den Download und das Spiegeln von Dateien und behebt einige Fehler. Außerdem werden nun auch PAC-Dateien für die Proxy-Konfiguration unterstützt.


Cyberduck

Screenshot von Cyberduck.
Bild: David Kocher.



Cyberduck 4.6 setzt einen 64-Bit-Prozessor und mindestens OS X 10.6 voraus. Das Programm kann Verbindungen zu FTP-, SFTP- und WebDAV-Servern sowie zu mehreren Online-Speicherdensten, darunter Amazon S3, Google Cloud Storage und Windows Azure Storage, herstellen. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Anbindung an viele Texteditoren, Bandbreitenbeschränkung, Wiederaufnahme abgebrochener Up- und Downloads, Unterstützung moderner OS-X-Funktionen, Protokollierung, IPv6-Unterstützung, direkte Transfers zwischen zwei Servern, Terminal-Anbindung, ein Dashboard-Widget, Dateisynchronisierung sowie Import von Bookmarks aus anderen FTP-Clients.