Tool soll WLAN-Probleme unter OS X Yosemite beheben

19. Dez. 2014 18:30 Uhr - sw

Einige Anwender berichten nach dem Upgrade auf OS X Yosemite über Probleme mit WLAN-Verbindungen, darunter niedrige Datenübertragungsraten und Verbindungsabbrüche. Mit dem Update auf Version 10.10.1 versprach Apple zwar verbesserte WLAN-Zuverlässigkeit, doch einige Anwender klagen nach wie vor über Schwierigkeiten mit der Funktechnologie. Ein Tool soll nun Abhilfe schaffen.


WiFriedX

Screenshot von WiFriedX.
Bild: Mario Ciabarra.



Nach Angaben des Entwicklers Mario Ciabarra sollen zumindest einige der WLAN-Probleme unter OS X Yosemite auf das Protokoll Apple Wireless Direct Link (AWDL), das für den Datenaustausch zwischen Macs und iOS-Geräten via AirDrop benötigt wird, zurückzuführen sein. Seinen Untersuchungen zufolge kann AWDL WLAN-Verbindungen stören – dies betrifft jedoch nur Macs, die den AirDrop-Datenaustausch mit iOS-Geräten unterstützen (Jahrgang 2012 und neuer).

Ciabarra hat ein Tool entwickelt, mit dem sich AWDL und AirDrop über die Menüleiste ausschalten und dadurch die WLAN-Beeinträchtigungen beenden lassen. WiFriedX steht kostenlos zum Download (320 KB, Englisch) bereit. Auf seiner Web-Site erläutert der Autor die Hintergründe zu AWDL und gibt weitere Tipps zur Verbesserung der WLAN-Zuverlässigkeit, beispielsweise durch Deaktivierung der Funktion "Ruhezustand bei Netzwerkzugriff beenden".

Auch Apple arbeitet weiterhin an der WLAN-Zuverlässigkeit, wie das seit November in der Entwicklung befindliche Betriebssystemupdate OS X 10.10.2 zeigt.

Kommentare

Unglaublich auf welche Ausmaße Apples Fehler anschwellen.
In jeder anderen Firma fliegt der dafür verantwortliche Schwellkopf raus.

DANKE.
Wenigstens nimmt sich EINER des von Apple noch immer nicht behobenen Problems an!

Ich hatte anfangs ebenfalls Probleme mit meinem Wlan. Bin umgestiegen auf 5 Ghz, statt 2,4 Ghz (Standard). Seit dem läuft alles einwandfrei, keine Ausfälle, stabil und flott.