Microsoft kauft Kalender-Software Sunrise

05. Febr. 2015 14:00 Uhr - sw

Microsoft hat die Kalender-Software Sunrise übernommen. Der Kaufpreis soll einem Bericht von TechCrunch zufolge bei mindestens 100 Millionen Dollar liegen. Sunrise ist seit Juli 2014 auch für den Mac erhältlich.


Sunrise Calendar

Screenshot von Sunrise Calendar.
Bild: Sunrise Atelier.



Daneben wird das Programm für iOS- und Android-Geräte angeboten. Auch ein Web-Client ist verfügbar. Sunrise ist für das Zusammenspiel mit Google Calendar, iCloud und Microsoft Exchange ausgelegt. Laut TechCrunch soll Sunrise als eigenständiges Produkt weitergeführt werden. Daneben plant Microsoft die Integration von Sunrise-Technologien in eigene Produkte.

Sunrise Calendar bietet eine Offline-Modus, Unterstützung für die OS-X-Mitteilungszentrale und Anbindung an Dienste wie Evernote, Facebook, Foursquare, Github und Songkick. Das ab OS X 10.9 lauffähige Programm synchronisiert sich mit den Versionen für iOS und Android. Sunrise Calendar steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit.