Update für Web-Browser Firefox

24. Febr. 2015 13:00 Uhr - sw

Der Web-Browser Firefox liegt seit heute in der Version 36 (74,5 MB, Deutsch) vor. Diese führt Unterstützung für das vor kurzem fertig gestellte HTTP/2-Protokoll ein (beschleunigt die Kommunikation zwischen Browser und Server; mehr dazu hier) und bietet erweiterte CSS-, HTML-5- und JavaScript-Unterstützung.


Firefox

Firefox 36 unterstützt das neue HTTP/2-Protokoll.
Bild: Mozilla Corporation.



Darüber hinaus bringt Firefox 36 kleinere Anpassungen an das Oberflächendesign von OS X Yosemite, Stabilitäts- und Sicherheitsoptimierungen sowie zahlreiche Fehlerkorrekturen mit. In Firefox 36 wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Einige dieser Schwachstellen werden als gefährlich eingestuft, da sie Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen.

Firefox 36 setzt OS X 10.6 oder neuer voraus. Die neue Version ist auch über die in dem Programm integrierte Aktualisierungsfunktion erhältlich.

Kommentare

Nach dem Update war das praktische Pulldownmenü zum Auswählen der Suchmaschinen weg. Vielleicht kommt bald ein AddOn raus, um dieses Manko zu beheben, oder Classic Theme Restorer baut die Option ein. Bin die AddOns zum Wiederherstellen der Grundfunktionen aber überdrüssig. Zum Glück gibt es Seamonkey, bye Firefox.

http://www.seamonkey.at/

Die Auswahlfunktion gibt es noch, aber man benötigt einige Klicks mehr. In der Tat eine Verschlimmbesserung. Kann ich aber verschmerzen, da ich eh meistens eine einzige Suchmaschine (DuckDuckGo) nutze.

Hab' eben entdeckt, wie man die alte Suche wiederherstellt: In about:config den Wert browser.search.showOneOffButtons auf 'false' setzen und FF neu starten.