"Sid Meier's Starships" kommt Mitte März

02. März 2015 10:00 Uhr - sw

Das zu Jahresbeginn von 2K und Firaxis Games angekündigte rundenbasierte Abenteuer-Strategiespiel "Sid Meier's Starships" wird am 12. März erscheinen. In "Sid Meier's Starships" hat der Spieler die Aufgabe, eine interstellare Zivilisation aufzubauen. "Sid Meier's Starships" versteht sich als Fortsetzung von "Civilization: Beyond Earth".

Das Spiel wird 14,99 Euro kosten und gleichzeitig für OS X und Windows erscheinen. Die Systemanforderungen sind noch nicht bekannt. Auch eine iPad-Version ist geplant. "Civilization: Beyond Earth" wurde Ende 2014 für den Mac veröffentlicht. Das Spiel wird zum Preis von 49,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) und bei Steam angeboten.



"Bei der Entwicklung von Starships wollte ich unbedingt das nächste Kapitel der Geschichte von Civilization: Beyond Earth kennenlernen. Was passiert, nachdem wir unsere neue Heimat kolonisiert und Raumschiffe gebaut haben, die uns zu den Sternen bringen? Was ist aus unseren lange verlorenen Brüdern und Schwestern vom Planeten Erde geworden?" so Sid Meier, Director of Creative Development bei Firaxis Games. "Ich wollte eine Spielerfahrung erschaffen, die auf den Bau von Raumschiffen und Kämpfe in einem Universum voll interstellarer Abenteuer, Diplomatie und Erkundung geprägt ist."

Aus der Spielbeschreibung: "Sid Meier’s Starships fordert die Spieler heraus, eine interstellare Zivilisation aufzubauen, indem man die Galaxis erkundet, den eigenen Einfluss- und Herrschaftsbereich erweitert, futuristische Technologien erforscht und tiefgehende, rundenbasierte taktische Raumschlachten mit einer Armada aus einzigartig individualisierbaren Raumschiffen bestreitet. Das Design ist auf hohen Wiederspielwert ausgelegt, jede Kampagne bietet eine unverkennbare galaktische Strategiekarte und dynamisch generierte taktische Kampfmissionen. Fans von Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth, die sich Sid Meier’s Starships kaufen, werden auch eine Cross-Konnektivität sowie freischaltbare Boni in den beiden Spielen wie neue Planetenarten und Missionen entdecken."