Apple: RAW-Update für OS X Yosemite

06. März 2015 09:00 Uhr - sw

Apple hat das "Digital Camera RAW Compatibility Update 6.03" veröffentlicht. Es ergänzt das Betriebssystem OS X 10.10.2 um Unterstützung für die RAW-Dateiformate von mehreren Digitalkameras.

Es handelt sich dabei um folgende Modelle:

Leica D-Lux (Typ 109)
Leica V-Lux (Typ 114)
Leica X (Typ 113)
Leica X Vario (Typ 107)
Nikon D5500
Panasonic Lumix DMC-FZ70 / DMC-FZ72
Panasonic Lumix DMC-ZS40 / DMC-TZ60 / DMC-TZ61
Panasonic Lumix DMC-ZS50 / DMC-TZ70 / DMC-TZ71
Pentax 645Z
Pentax K-S1
Sony Alpha ILCE-7M2

OS X Yosemite

RAW-Update für OS X Yosemite erschienen.
Bild: Apple.



Das "Digital Camera RAW Compatibility Update 6.03" steht über die Softwareaktualisierung und den genannten Link zum Download bereit. Für ältere OS-X-Versionen gibt es keine RAW-Updates mehr. Über alle von OS X Yosemite unterstützten RAW-Formate informiert Apple in diesem Support-Dokument. Auf die RAW-Unterstützung von OS X greifen neben Aperture, iPhoto und Vorschau auch zahlreiche Programme von Drittherstellern zu.

Aperture und iPhoto werden in Kürze durch das neue Programm Fotos abgelöst. Fotos wird mit dem Betriebssystemupdate OS X 10.10.3 eingeführt, das sich im Betatest befindet. Auch Fotos kann Bilder in RAW-Formaten öffnen und bearbeiten. Die Finalversion von OS X 10.10.3 wird für April oder Mai erwartet.

Kommentare

Aber momentan fehlen einfach noch zu viele Features von Aperture. Bin gespannt, wie die Entwicklung von Fotos weitergeht. Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen, dass es ein komplett neues und schnelleres Foto-Programm von Apple gibt. Aber die Aperture-Gemeinde meckert zu recht, dass Fotos momentan noch kein Ersatz für Aperture ist.

> Aber die Aperture-Gemeinde meckert zu recht, dass Fotos momentan noch kein Ersatz für Aperture ist.

Das Problem ist das Apple es sehr gut versteht die Erwartungen hoch zu halten.

Betrachtet man sich die "Updates" anderer professioneller Software, sollte man die eigenen Erwartungen hier wohl auch eher flacher gestalten. Das passt dann besser zum Design. Spart einige Enttäuschungen mehr. "Weniger" ist nicht mehr. Auch nicht wenn Apple das gern so hätte.

"Schnell" ist richtig. Vermutlich aber auch nur ein temporäres Vergnügen.
Im Prinzip auch logisch, wenn das Programm nur die Hälfte des Vorgängers kann :)

Was die Funktionen angeht, sollte sich jeder VORHER genau überlegen was er macht..

Die Beta kann man sich frei installieren. Einfach mal anschauen und nicht einfach auf das Arbeitssystem installieren..