Neue App ermöglicht Audio-Streaming zwischen OS X und iOS

18. März 2015 14:30 Uhr - sw

Der in Berlin ansässige Entwickler zerodebug hat mit audiomux eine Lösung vorgestellt, die das Audio-Streaming zwischen Macs und iOS-Geräten ermöglicht. Dadurch lassen sich iOS-Geräte in die Musikproduktion mit dem Mac einbinden.




Die Lösung besteht aus einer iOS-App (für iOS 7 oder neuer; Preis: 6,99 Euro; iOS-App-Store-Partnerlink), die ein virtuelles Audiogerät erzeugt, und einer Server-Anwendung für OS X 10.9 oder neuer. Außerdem wird die iOS-App Audiobus (Preis: 4,99 Euro; iOS-App-Store-Partnerlink) benötigt, um unter iOS das Zusammenspiel mit Musik-Apps zu gewährleisten. Die Übertragung des Audiosignals erfolgt über das Anschlusskabel des iOS-Geräts und ist in beide Richtungen möglich. Qualitätsverluste soll es dabei nicht geben, zudem verspricht der Hersteller eine niedrige Latenz. Das iOS-Gerät erscheint in Musikprogrammen auf dem Mac als Audioquelle.

zerodebug hat mit midimux (iOS-App-Store-Partnerlink) eine weitere App veröffentlicht, mit der sich MIDI-Audiodaten zwischen Macs und iOS-Geräten übertragen lassen. Im Bundle gibt es beide Apps für 9,99 Euro.